Flughafen Berlin-Tegel (TXL)

TXL

Eine Ära - Flughafen Tegel 

Bis November 2020 gehört der Flughafen Berlin-Tegel zu den internationalen Verkehrsflughäfen. Im Jahr 2018 flogen zwischen 6 Uhr morgens und 23 Uhr nachts durchschnittlich alle zwei Minuten ein Flugzeug, dabei wurden ungefähr 22 Millionen Passagiere für ihren Urlaub oder andere Reisen abgefertigt. Im Juni 2019 lag der Berlin-Tegel-Flughafen auf Platz vier der deutschen Flughäfen und auf Platz 28 innerhalb Europas. Mit der Eröffnung des BERs in Berlin-Schönefeld folgte die Schließung.

Der Flughafen Berlin-Tegel wurde 1948 eröffnet und befindet sich im Berlin Reinickendorf und somit 11 Kilometer vom Stadtkern entfernt. Das Flughafengelände hatte eine Fläche von 461 Hektar. Zu erreichen war der Flughafen mit den Buslinien TXL und X9, diese wurden allerdings nach der Schließung eingestellt. Mit dem Auto ist das Fluggelände durch einen Zubringer der Bundesautobahn 111 zu erreichen. Anders als der Berlin-Schönefeld-Flughafen hat der in Berlin-Tegel keine Anbindung durch Bahn. Wenn ein längerer Aufenthalt der Reisenden geplant war, konnten diese in den nahe liegenden Hotels ein Zimmer buchen. 

Das Flughafengelände verfügte über zwei Start- und Landebahnen und 5 Terminals. Der nördliche Teil des Flughafengeländes war ein Hubschrauberlandeplatz. Die Flugbereitschaft der Bundesregierung hatte in Tegel eine Außenstelle ihres Hauptsitzes Köln/Bonn. Außerdem hatte die 3. Lufttransportstaffel ihre drei Hubschrauber für den VIP-Personaltransport hier stationiert. 
Bis 2019 wird der nördliche Abschnitt ausschließlich für die Cougars-Hubschrauverflotte weiterverwendet.

Bis zu seiner Schließung 2020 hatte der Berlin-Tegel-Flughafen die stärkste Frequenz in Berlin. Aufgrund der zentralen Lage in Berlin war der Berlin-Tegel-Flughafen bei den Fluggesellschaften deutlich beliebter als der in Berlin-Schönefeld.

In den Jahren 2018 und 2019 flogen insgesamt 65 Fluggesellschaften zu 127 innerdeutschen, europäischen und interkontinentalen Flugzielen in 45 verschiedenen Staaten. Air Berlin war bis 2017 der wichtigste Anbieter des Flughafens. Zu den weiteren Fluggesellschaften gehörten Lufthansa, Eurowings, Ryanair und Swiss. Neben den Kontinentalflügen nach Spanien, Frankreich oder in die Türkei starteten auch regelmäßig Interkontinentalflüge nach Doha, New York, Toronto oder Peking.

Die Top 5 der verkehrsreichsten Flugstrecken insgesamt 2018:

- Frankfurt
- München
- Stuttgart
- Düsseldorf
- Zürich

Top 5 der verkehrsreichsten kontinentalen Flugstrecken 2018:

- Zürich
- Wien
- Paris Charles de Gaulle
- Palma de Mallorca
- London-Heathrow

Top 5 der verkehrsreichsten interkontinentalen Flugstrecken 2018:

- Doha
- Tel Aviv
- Newark
- Peking
- Hurghada 

Der Berlin-Tegel-Flughafen war lange Zeit die Anlaufstelle für Passagiere, die in den Urlaub fliegen wollten. Die Reiseangebote und Lastminute Flüge boten den jährlich 11 Millionen Fluggästen eine Reihe an Möglichkeiten für eine Reise. Reiseangebote oder Lastminute Flüge werden jetzt beim  Flughafen BER angezeigt. 

 

Bild: Hans Knips CC BY-SA 3.0


Seite / Beitrag teilen
Newsletter anmelden